Die Kultur eines Gebiets

Die Kultur eines Gebiets

das Handwerk und Industrie miteinander verbunden hat

Wenn man nur wenige Kilometer durch dieses Gebiet fährt, fällt einem sofort auf, wie stark die kleinen und mittelständischen Betriebe die herausragende lokale Handwerkskultur prägen, und hohe Dichte an Produktionsstätten lässt Rückschlüsse darauf zu, dass viele der Bewohner hier eine besondere Begabung für ihre Arbeit und einen ausgeprägten Unternehmergeist besitzen.

Der erste große Entwicklungssprung fand in den sechziger Jahren mit der einsetzenden Industrialisierung statt, die eine in diesem Gebiet bereits tief verwurzelte Handwerkskultur verwandelt und weiterentwickelt hat. Ein zweiter Entwicklungsimpuls charakterisierte das Gebiet in den achtziger Jahren, als der "Erfolg" der lokalen Wirtschaft nicht mehr zu übersehen war und das Gebiet zu einem Zentrum für die italienische und europäische Entwicklung wurde.

Die Auswirkungen des dritten Impulses sind jetzt gerade spürbar. Ein deutlich komplexerer Impuls, der durch den Wechsel von einer spontanen und extensiveren Entwicklung zu einer intensiveren Entwicklung geprägt ist, bei der die Investitionen in die Technologie im Mittelpunkt stehen und gleichzeitig durch die Fähigkeiten, ein modernes Unternehmen zu führen, und die Ausrichtung auf den internationalen unterstützt werden.

Ausgangspunkt für diesen Wandel ist der Generationswechsel, der der Entwicklung der Unternehmen neue Horizonte erschließt und offen für innovative Unternehmensmodelle ist.